Profil des Studiengangs

 

Bachelorordnung (gültig ab Oktober 2011) | Modulbeschreibungen | Studienverlaufsplan | Leitfaden

 

Der Bachelorstudiengang ist grundlagen- und methodenorientiert und legt die Grundlagen des Faches Informatik in Tiefe wie auch Breite. Das Grundstudium in den ersten Semestern stellt sicher, dass die Voraussetzungen für spätere Verbreiterungen, Vertiefungen und Spezialisierungen im Fach gegeben sind. Teil des Grundstudiums ist ein umfangreiches, in Kleingruppen stattfindendes, Projekterfahrung vermittelndes Programmierpraktikum.

Beginnend mit dem vierten Semester können Vertiefungsmodule aus fünf Vertiefungsbereichen gewählt werden. Diese Vertiefungsbereiche sind:

  1. Betriebs- und Kommunikationssysteme sowie Programmiersprachen und -paradigmen
  2. Informationssysteme und Wissensverarbeitung
  3. Technische Systeme
  4. Angewandte Informatik
  5. Grundlagen der Informatik

Studierende müssen Leistungen in mindestens drei der fünf Bereiche erbringen. Ein weiterer wesentlicher Baustein des Studiengangs ist die verpflichtende Wahl eines Anwendungsfachs.

Zusätzliche Informationen